Unser Highlight in Udaipur: Der Sas Bahu Tempel

Es ist noch früh am Morgen, überall herrscht Stille - so untypisch für das laute Land Indien. Unser Reiseleiter möchte uns etwas zeigen, was nicht auf dem Plan steht und so sind wir über enge Straßen durch einen Wald gefahren und an einem großen See angekommen, an dessen Ufer sich der Sas Bahu Tempel befindet.... Weiterlesen →

Der Dilwara Tempel – Tempel der 1000 Säulen

Seit gefühlten Ewigkeiten schlängelt sich unser Bus über die engen, kurvenreichen "Straßen" des Aravalligebirges. Unser letzter Stopp (beim heiligen Motorrad) ist schon eine Weile her. Die Landschaft die am Fenster vorüberzieht ist recht karg - die Bäume sind ausgetrocknet, ebenso wie die Sträucher, die Felder sind trist und man sieht nur wenige Menschen die sie... Weiterlesen →

Indiens heiliges Motorrad (Bullet Baba)

In Indien gibt es einfach viele Kuriositäten. Immer wenn ich gedacht habe, dass es doch jetzt für uns nicht fremder, nicht kurioser werden kann, dann kam immer noch etwas, was unserem Glauben und unserer Anschauung noch entfertnter war: Nach dem Rattentempel und dem Kuhkrankenhaus folgte (hier kleinen Trommelwirbel einfügen) - das heilige Motorrad! Tadaaa! Aber... Weiterlesen →

Die blaue Stadt

Langsam schlängelt sich der Bus die engen gewunden Straßen am Berghang nach oben. Die Motoren stöhnen unter dem Gewicht der Touristen und ihres Gepäcks. Aufgeregt halte ich meine Kamera in Position und drücke meine Nase am Fensterglas platt. Gleich muss es da sein. Wenn wir um die nächste Ecke biegen, müssen wir es doch sehen... Weiterlesen →

Willkommen im Kuhkrankenhaus

Kühe - sie sind in Indien wirklich überall. Man denkt, dass kann nicht sein, das ist ein zu großes Klischee, als dass es wirklich wahr sein könnte. Aber es ist so. Friedlich schlafen sie auf dem Asphalt, fressen die Plastiktüten am Straßenrand und urinieren in die Gassen. Und sie sind natürlich heilig. (Es sei denn,... Weiterlesen →

Bootsfahrt auf dem Pichola-See

Glühende Hitze, der Schweiß rinnt von der Stirn, der Asphalt flimmert. Schutzsuchend schaut man sich nach einem schattigen Fleckchen um, während man den Sonnenbrand, welcher sich auf der Haut langsam bildet, schon zu spüren glaubt. Dann heißt es einreihen, das Boot ist da, weil es das Gesetz verlangt eine der seit Jahren nicht gereinigten, orangenen... Weiterlesen →

Im Tempel der Ratten – Karni-Mata-Tempel

Ein nicht eingeplantes, aber gerne erlebtes Ereignis unserer Reise durch das indische Bundesland Rajasthan, war der Besuch des Karni-Mata-Tempels in Deshnok, welcher auch als Rattentempel bekannt ist. Von außen strahlte uns das Gebäude äußerst pink entgegen, aber der Weltenbummler und ich gaben Indien ja nicht anders als farbenfroh kennengelernt. Um den Eingangsbereich herum, außerhalb des... Weiterlesen →

Humayuns Grab – Inspiration für das Taj Mahal

Kaum in Delhi gelandet ging es direkt vom Flughafen zu unserer ersten Sehenswürdigkeit: Dem Mausoleum des Humayun. Vom Flughafen zur Anlage sind es zwar nur etwa 16 km, aber es sind indische Kilometer! Wir haben locker eine Stunde gebraucht, bis wir uns durch den abendlichen Verkehrsdschungel der Stadt gekämpft hatten. Auf der Fahrt konnten wir... Weiterlesen →

Buchtipp: Mein langer Weg nach Hause

Neulich bin ich durch unseren Buchladen geschlendert und habe mich ein bisschen am Tisch der Mängelexemplare umgesehen (eigentlich kaufe ich sehr ungern Mängelexemplare... aber sie sind halt schon eine ganze Ecke günstiger...). Unter einem großen Haufen Bücher, ganz, ganz untern zog ich dann dieses Buch hervor: Mein langer Weg nach Hause - Wie ich als... Weiterlesen →

WordPress.com.

Nach oben ↑