Das JEATH-Museum: Die Geschichte der Todeseisenbahn

Dämmriges Licht scheint durch die Dächer der Hütten, die aus Bambus und anderen getrockneten Pflanzen errichtet sind. Es ist eng und stickig. Überall hängen Bilder und Texte, die das Grauen beschreiben, das hier einst herrschte und das uns bis zu unserem Besuch ganz unbekannt war. Das JEATH war Museum in Kanchanaburi erinnert an die Verhältnisse... Weiterlesen →

Unser Highlight in Udaipur: Der Sas Bahu Tempel

Es ist noch früh am Morgen, überall herrscht Stille - so untypisch für das laute Land Indien. Unser Reiseleiter möchte uns etwas zeigen, was nicht auf dem Plan steht und so sind wir über enge Straßen durch einen Wald gefahren und an einem großen See angekommen, an dessen Ufer sich der Sas Bahu Tempel befindet.... Weiterlesen →

Der Dilwara Tempel – Tempel der 1000 Säulen

Seit gefühlten Ewigkeiten schlängelt sich unser Bus über die engen, kurvenreichen "Straßen" des Aravalligebirges. Unser letzter Stopp (beim heiligen Motorrad) ist schon eine Weile her. Die Landschaft die am Fenster vorüberzieht ist recht karg - die Bäume sind ausgetrocknet, ebenso wie die Sträucher, die Felder sind trist und man sieht nur wenige Menschen die sie... Weiterlesen →

Indiens heiliges Motorrad (Bullet Baba)

In Indien gibt es einfach viele Kuriositäten. Immer wenn ich gedacht habe, dass es doch jetzt für uns nicht fremder, nicht kurioser werden kann, dann kam immer noch etwas, was unserem Glauben und unserer Anschauung noch entfertnter war: Nach dem Rattentempel und dem Kuhkrankenhaus folgte (hier kleinen Trommelwirbel einfügen) - das heilige Motorrad! Tadaaa! Aber... Weiterlesen →

Weihnachten unter Tage

Glück auf liebe Weltenbummler! Ich liebe Weihnachtmärkte - ich liebe sie wirklich! Der Geruch von süßen und herzhaften Leckereien, Selbstgemachtes an jeder Ecke und überall diese wunderschönen Lichter. Allerdings sind sich viele Weihnachtsmärkte früher oder später sehr ähnlich - als ich also gehört habe, dass es in Goslar einen Weihnachtsmarkt unter Tage, also in einem... Weiterlesen →

Meine 4 Lieblingsmuseen in London

London ist wirklich eins meiner liebsten Reiseziele - immer wenn ich diese Stadt besuche ist das für mich ein Gefühl des nach Hause kommens. Deswegen habe ich für euch hier eine kurze Liste meiner vier liebsten Museen in London zusammengestellt ♥ 1. Das Natural History Museum Kaum sind wir wieder an der Oberfläche und der... Weiterlesen →

Die blaue Stadt

Langsam schlängelt sich der Bus die engen gewunden Straßen am Berghang nach oben. Die Motoren stöhnen unter dem Gewicht der Touristen und ihres Gepäcks. Aufgeregt halte ich meine Kamera in Position und drücke meine Nase am Fensterglas platt. Gleich muss es da sein. Wenn wir um die nächste Ecke biegen, müssen wir es doch sehen... Weiterlesen →

Caturday Cat Café

Als ich meine Reise nach Bangkok geplant habe, hat mir meine Freundin, welche dort wohnt vom Caturday Cat Cafe erzählt - und natürlich war ich ganz Ohr. Ich lieebe Katzen, allerding bin ich auch mehr als ein bisschen allergisch (was ich gerne mal ignoriere). Ich hatte schon einige male im Fernsehen Katzen-Cafes gesehen und es... Weiterlesen →

Willkommen im Kuhkrankenhaus

Kühe - sie sind in Indien wirklich überall. Man denkt, dass kann nicht sein, das ist ein zu großes Klischee, als dass es wirklich wahr sein könnte. Aber es ist so. Friedlich schlafen sie auf dem Asphalt, fressen die Plastiktüten am Straßenrand und urinieren in die Gassen. Und sie sind natürlich heilig. (Es sei denn,... Weiterlesen →

Bootsfahrt auf dem Pichola-See

Glühende Hitze, der Schweiß rinnt von der Stirn, der Asphalt flimmert. Schutzsuchend schaut man sich nach einem schattigen Fleckchen um, während man den Sonnenbrand, welcher sich auf der Haut langsam bildet, schon zu spüren glaubt. Dann heißt es einreihen, das Boot ist da, weil es das Gesetz verlangt eine der seit Jahren nicht gereinigten, orangenen... Weiterlesen →

Die Freitagsmoschee

Leider haben wir lange nicht so viel von Delhi gesehen, wie ich es mir gewünscht hätte, aber eines der Monumente, die auf unserem Programm standen, war die Freitagsmoschee, welche zu den größten Indiens zählt. Sie ist auch unter dem Namen Jama Masjid bekannt, die "Moschee, die auf die Welt blickt". Und sie wird ihrem Namen... Weiterlesen →

Im Tempel der Ratten – Karni-Mata-Tempel

Ein nicht eingeplantes, aber gerne erlebtes Ereignis unserer Reise durch das indische Bundesland Rajasthan, war der Besuch des Karni-Mata-Tempels in Deshnok, welcher auch als Rattentempel bekannt ist. Von außen strahlte uns das Gebäude äußerst pink entgegen, aber der Weltenbummler und ich gaben Indien ja nicht anders als farbenfroh kennengelernt. Um den Eingangsbereich herum, außerhalb des... Weiterlesen →

Humayuns Grab – Inspiration für das Taj Mahal

Kaum in Delhi gelandet ging es direkt vom Flughafen zu unserer ersten Sehenswürdigkeit: Dem Mausoleum des Humayun. Vom Flughafen zur Anlage sind es zwar nur etwa 16 km, aber es sind indische Kilometer! Wir haben locker eine Stunde gebraucht, bis wir uns durch den abendlichen Verkehrsdschungel der Stadt gekämpft hatten. Auf der Fahrt konnten wir... Weiterlesen →

Essen in der Garküche

Wenn man an Thailand denkt, denkt man an Garküchen und mehr oder minder exkotisches Essen. An sich ist das ja auch eine tolle Sache, aber ich habe mit ein paar Allergien zu kämpfen, unter anderem einer Nuss-Allergie, was es mir sehr schwer macht, mich auf unbekanntes Essen einzulassen. Sollte eine Nuss darin sein, kann es... Weiterlesen →

Saatchi-Gallery

Auf meinem zweiten Londonbesuch bin ich endlich dazu gekommen mir die Saatchi-Gallery anzuschauen. Darüber habe ich mich besonders gefreut, da dort eine meiner Lieblingskünstlerinnen augestellt hat: Lora Zombie! Wir waren so früh dort, dass wir sogar draußen noch ein wenig warten mussten, aber meiner Meinung nach hat es sich mehr als gelohnt. Die Saatchi Gallery... Weiterlesen →

Buchtipp: Mein langer Weg nach Hause

Neulich bin ich durch unseren Buchladen geschlendert und habe mich ein bisschen am Tisch der Mängelexemplare umgesehen (eigentlich kaufe ich sehr ungern Mängelexemplare... aber sie sind halt schon eine ganze Ecke günstiger...). Unter einem großen Haufen Bücher, ganz, ganz untern zog ich dann dieses Buch hervor: Mein langer Weg nach Hause - Wie ich als... Weiterlesen →

Sai Nam Phung Orchid Farm -Mitten im Paradies

Unsere Rundreise durch Thailand war eine gebuchte Rundreise - ja, im Nachhinein denke ich, dass gerade Thailand sich absolut anbietet das Land auf eigene Faust zu erkunden. Aber im Nachhinein weiß man es ja immer besser. Allerdings, und das muss man dazu sagen, bringen solche "fertigen" Rundreisen auch immer wieder an Orte, an die man... Weiterlesen →

Die Trelleborg von Sven Gabelbart

Ca. 30 km von Malmö entfernt findet sich die schwedische Stadt Trelleborg, in welcher sich, ganz unerwartet, das gleichnamige Monument - die Trelleborg - befindet. Gleich am Eingang werden wir von einem großen Runenstein begrüßt: Laut meinen Internetrecherchen kann man dort lesen: Spuren der Erde sprachen in unserer Zeit, und wieder wurde die Burg erbaut,... Weiterlesen →

Fotevikens Museum – Schweden in Jahr 1134

Eine knappe halbe Stunde Autofahrt von Malmö entfernt findet man das größte archäologische Freilichtmuseum Skandinaviens, welches wie ein Wikingerdorf aus dem Jahr 1134 anmutet. Um einen Ansturm zu vermeiden sind wir extra früh hingefahren, mussten dann aber feststellen, dass wir die einzigen Besucher um diese Zeit waren. In Schweden ist halt alles etwas entspannter, etwas... Weiterlesen →

Erfahrungsbericht Saal-Digital Wandbild

Kürzlich bin ich darauf aufmerksam geworden, dass Saal-Digital Produkttester für Wandbilder sucht und voilà, da habe ich mich mit unserem kleinen Blog hier doch gleich einmal beworben. Die Seite Saal-Digital habe ich während meines Kunststudiums in der Unversität kennengelernt - meine Freunde hatten super Fotobücher für ihre Präsentationen und klare, qualitätsvolle Ausdrucke, die sie dort... Weiterlesen →

Dusit Zoo – Tiere in Thailand

Im Laufe unseren Bangkok-Aufenthalts verschlug es uns (nach einigen Umständlichkeiten bei der Anantasamakom Throne Hall) in den Dusit-Zoo in Bangkok (praktischer Weise direkt neben unseres eigentlichen Ziels. Ähnlich wie in deutschen Zoos gibt es hier die verschiedensten Arten. Über Vögel und Fische über Reptilien bis hin zu Affen und und anderen Säugetieren. Der Unterschied ist... Weiterlesen →

Jim Thompson House

Das Jim Thompson House zählt zu einem meiner absoluten Highlights in Bangkok, dabei habe ich es anfänglich eher zufällig auf meine Liste gepackt gehabt und war nicht akribisch hinterher, dass wir es uns unbedingt anschauen. Mit einem kleinen Schiffchen sind wir auf dem Klong Maha Nag in der Nähe der Khao San losgefahren und in... Weiterlesen →

Schloss Linderhof

Es ist kalt, die Bäume sind schon ganz bunt und der Kiesweg knirscht unter unseren Schuhen während wir zum Kassenhäuschen spazieren um uns Eintrittskarten für das kleinste der drei Märchenschlösser von König Ludwig II. zu kaufen. Es sind nur recht wenig Touristen hier, ganz anders als bei Schloss Neuschwanstein, dem wohl berühmtesten der drei Märchenschlösser.... Weiterlesen →

Die Ruinen von Ayutthaya I

Endlich raus aus Bangkok - versteht mich nicht falsch, Bangkok ist eine wirklich schöne Stadt, aber nach über einer Woche im Großstadtchaos habe ich mich sehr darauf gefreut endlich einmal andere Seiten von Thailand kennen zu lernen - und glaubt mir, Ayutthaya ist ein fantastischer Start in die thailändische Kultur. Rund 80 km liegen zwischen... Weiterlesen →

Übernachten in Bangkok – Paragon One Residence

Für unsere erste Woche in Bangkok haben wir uns in ein kleines Hotel nahe der Khao San Road eingemietet - wir haben einfach ein bisschen im Internet recherchiert, uns Bewertungen angesehen und Preise verglichen und sind auf die Paragon One Residence gestoßen. Meine Freundin, die in Bangkok lebt, holte uns am Flughafen ab und steuerte... Weiterlesen →

Chatuchak-Weekend-Market

Bei der Recherche für unseren Thailand Urlaub habe ich vom Chatuchak-Weekend-Market gelesen, welcher, seinem Namen gerecht, immer am Wochenende in Bangkok stattfindet. Mein Herz hat gleich einen kleinen Hüpfer gemacht - so viele Stände, dass man sie an einem Tag gar nicht besuchen kann? Herausforderung angenommen! Heimlich habe ich den Markt bereits vor Reiseantritt in... Weiterlesen →

Weihnachtsmarkt Bremen

Es ist winterlich kalt, in den Läden spielt überall Last Christmas und die Tannenzweige grünen an allen Ecken - Die Weihnachtszeit hat wieder begonnen! (Für mich eine der schönsten Zeiten im Jahr, auf die ich mich immer wieder freue). Am ersten Adventswochende, welches dieses Jahr bereits im November ist, hat es uns nach Bremen verschlagen.... Weiterlesen →

Wandern in der Breitachklamm

Es regnet, es regnet die Erde wird nass - Und jetzt? Niemand wandert doch gerne auf den Bergen wenn es regnet... aber was kann man dann machen? Naja, zum Beispiel in die Breitachklamm steigen, denn da ist es auch bei bestem Wetter feucht, weshalb es keinen Unterschied macht im Regen hierher zu kommen (außer, dass... Weiterlesen →

2037 Meter – Besuch des Fellhorns

Der Wind pfeift uns schon an der Talstation um die Nase, als wir in die Fellhornbahn einstiegen, welche uns zunächst zur Station Schlappoldsee auf 1780 Metern bringen soll, ehe es weiter zur Gipfelstation auf 1967 Meter geht. Die Bahn ist ziemlich voll, da es recht früh ist und viele sich für die Auffahrt entscheiden. An... Weiterlesen →

Vom Papier zum Regenschirm!

Auf unserer Reise durch Thailand, genauer gesagt Chiang Mai, besuchten wir außerdem eine Fabrik für Papier-Regenschirme. Klingt komisch, ist aber so: Die dort hergestellten Regenschirme bestehen aus Papier. Wie wird das Papier hergestellt? Um das Papier herzustellen, wird aus den sogenannten Maulbäumen das Fruchtfleisch gewonnen, um es anschließend für 24 Stunden in Wasser aufzuweichen, es... Weiterlesen →

Auf der Mittelalp im Kleinwalsertal

Heute sind wir aufs Söllereck gefahren um von dort aus, über die Österreichische Grenze zur Mittelalp zu wandern. Der Weg war gut befestigt, also diesmal keine Rutschgefahr (anders als beim Aufstieg auf das Walmendingerhorn). Zunächst ging es über Wiesen, welche schon so langsam für das Wintergeschäft der Skipisten vorbereitet wurden, vorbei an einer kleinen Milchalm... Weiterlesen →

1996 Meter – Besuch des Walmendingerhorn

Das Wetter klart auf und los geht es für uns: Rauf auf die Berge, genauer: Rauf auf das Walmendingerhorn - dieser Berg steht auf der österreichischen Seite. Beim Wandern hier in der Gegend übertritt man ständig die Grenze zwischen Deutschland uns Österreich ohne es wirklich zu merken. Als wir auf den Parkplatz fahren strahlt die... Weiterlesen →

Allgäuer Keramik in Altstädten

Nachdem wir in Oberstdorf in einem kleinen Geschäft einen süßen, handgefertigten Kässpatzenteller gesehen haben, haben wir beschlossen die Manufaktur in Altstätten zu besuchen, in welcher er hergestellt wurde, um zu schauen, was es dort noch so gibt. Schon die Hofauffahrt und das Gebäude machten einen bezaubernden Eindruck: Beim Betreten wurden wir gleich freundlich begrüßt und... Weiterlesen →

Bus fahren in Bangkok – Oder: Das Zentrum des Chaos

Wir haben eine Freundin von mir besucht, die in Bangkok wohnt - einer der Gründe, warum wir uns überhaupt für diese Reise entschlossen haben. Ich habe sie in der Universität kennengelernt - nach zwei Semestern ist sie in das wesentlich wäreme und entspanntere Thailand übergesiedelt und hat gefragt ob ich sie in meinen Semesterferien nicht... Weiterlesen →

Panorama über Florenz – San Miniato al Monte

Wir steigen aus einem der roten Doppedeckerbusse für den wir Tickets für eine Hop-On-Hop-Off Tour durch Florenz gebucht haben. Der Himmel zieht sich etwas zu, ein ganz leichter Nieselregen zieht auf. Sofort sind wir umgeben von Händlern die Regenschirme verkaufen - aber wir haben selbst einen mitgebracht und lehnen daher dankend ab. Von der Aussichtsplattform,... Weiterlesen →

Buchtipp: Die Geschichte von einem der mitmusste

Jan Kowalskys Buch Als Schisser um die Welt - Die Geschichte von einem der mitmusste ist eine wunderbare Geschichte als Vorbereitung auf den nächsten Urlaub. Er berichtet von der Abenteuerlust seiner Frau, die die beiden in die unglaublichsten Ecken der Welt verschlägt - und das obwohl er doch eigentlich viel lieber auf dem Sofa liegen... Weiterlesen →

Essen in Florenz – aber wo?

"Urlaub in Italien ist immer teuer! Und das Essen erst - 10 Euro für eine Flasche Wasser ist da gar nichts!" - so oder so ähnlich bekomme ich es immer wieder zu hören, wenn ich mit Freunden und Verwandten über Italien spreche. Vor der Reise nach Florenz wurde mir wärmstens an Herz gelegt nicht in... Weiterlesen →

Abendspaziergang an der Themse

Ein Abendspaziergang an der Themse ist ein absolutes MUSS wenn ihr in London seid - es gibt nichts schöneres, als wenn man genau zu Sonnenuntergang an der Uferpromenade entlang flanieren und die Stadt in ihrer ganzen Herrlichkeit bewundern kann. Am besten startet ihr euren Spaziergang, wenn ihr an der U-Bahn Haltestelle Temple oder eine Station... Weiterlesen →

Biennale 2014 – Tag 1

2014 haben ich an einer Exkursion meiner Universität nach Berlin teilgenommen - für zwei Tage ging es in die Hauptstadt um die Biennale zu besuchen, die im Wechsel immer in Venedig und Berlin stattfindet (Ja.... eventuell wäre es cooler gewesen Venedig zu besuchen....). Mit der Bahn sind wir angereist, was ohne Verspätungen oder sonstige Unterbrechungen... Weiterlesen →

Ankunft in Pisa – Sind wir hier richtig?

Pisa, Pisa - nein, wir wollen hier keine Studien durchführen! Früh am Morgen sind wir zum florentiener Bahnhof geschlendert und haben (mehr oder weniger spontan) zwei Bahntickets für die Hin- und Rückfahrt nach Pisa gekauft. Zu meiner großen Überraschung hat das sogar ohne Probleme funktioniert. Vielleicht liegt das aber auch am italienischen Flair - alles... Weiterlesen →

Das Licht des Südens

Ich liebe Italien - absolut und vollkommen. Es zählt mit Abstand zu einem meiner Lieblingsländer, das ich immer wieder gerne besuche. Einer der Hauptgründe, neben den architektonischen Meisterleistungen, ist das Licht. Italien hat eine ganz eigene Lichtstimmung - warm, weich und atemberaubend. Wenn ich mir zuhause diese Bilder anschaue, dann fühle ich mich gleich in... Weiterlesen →

Über den Dächern von Florenz -Der Torre di Arnolfo

Wir sind total aus der Puste, mehrfach ausgerutscht und eigentlich vollkommen am Ende, als wir endlich die letzte Stufe des Aufstiegs zum Turm des Palazzo Vecchio erreichen. Auf der schmalen Treppe hat man regelmäßig ein ganz schönes Problem, wenn einem die Menschen entgegenkommen, die wieder heruntersteigen wollen. Die Stufen sind schmal und ausgetreten, die Fenster... Weiterlesen →

Camden Market

Bunte kleine Shops, überall Musik und Straßenkünstler - das ist der Camden Market in London. Als ich mich so langsam voran arbeite bin ich etwas enttäuscht - ganz im Gegensatz zum Portobello Road Market, welchen ich wirklich überalles liebe, findet man hier vor allem die typischen Touristen-Souvenirs: Von Plastik-Handy-Hüllen, über Polyester-Schals ist wirklich alles dabei.... Weiterlesen →

Portobello Road Market

Menschen überall, der Geruch von leckerem Essen und antikem Mobiliar liegt in der Luft, dazu kommt oft der typische englische Regen - genau das ist der Portobello Road Market im londoner Stadtteil Notting Hill, welcher der größte Antiquitätenmarkt der Welt ist. Der Portobello Road Market ist weltberühmt - und das nicht ohne Grund. Bereits auf... Weiterlesen →

WordPress.com.

Nach oben ↑